Herzlich willkommen auf den Seiten der Zeitschrift Plekos – Elektronische Zeitschrift für Rezensionen und Berichte zur Erforschung der Spätantike. Hier auf der Startseite finden Sie die zehn zuletzt veröffentlichten Besprechungen, über 700 weitere stehen in den jeweiligen Ausgaben zur Lektüre bereit.



Simon Swain (ed.): Themistius and Valens. Orations 6–13 (2021)

Review of: Simon Swain (ed. and tr.): Themistius and Valens. Orations 6–13. Liverpool: Liverpool University Press 2021 (Translated Texts for Historians 78).

Reviewed by: Adrastos Omissi, Glasgow

Read in PDF: [Review Swain]

Language: English

Jan R. Stenger: Education in Late Antiquity (2022)

Review of: Jan R. Stenger: Education in Late Antiquity. Challenges, Dynamism, and Reinterpretation, 300–550 CE. Oxford: Oxford University Press 2022.

Reviewed by: Peter Gemeinhardt, Göttingen

Read in PDF: [Review Stenger]

Language: German | Deutsch

J. Hernández Lobato/Ó. Prieto Domínguez (Hrsgg.): Literature Squared. Self-Reflexivity in Late Antique Literature (2020)

Review of: Jesús Hernández Lobato/Óscar Prieto Domínguez (Hrsgg.): Literature Squared. Self-Reflexivity in Late Antique Literature. Turnhout: Brepols 2020 (Studi e testi tardoantichi 18).

Reviewed by: Anna-Lena Körfer, Marburg

Read in PDF: [Review Literature_Squared]

Language: German | Deutsch

F. Lambert/G. Bonnet (eds.): Apollonius Dyscole et Priscien: Transmettre, traduire, interpréter (2021)

Review of: Frédéric Lambert/Guillaume Bonnet (eds.): Apollonius Dyscole et Priscien: Transmettre, traduire, interpréter. Éléments d’une histoire problématique. Turnhout: Brepols 2021 (Corpus Christianorum. Lingua Patrum 13).

Reviewed by: Andrea Bramanti, Roma

Read in PDF: [Review Lambert_Bonnet]

Language: Italian | Italiano

Jerome Mairat et al. (eds.): Coin Hoards and Hoarding in the Roman World (2022)

Review of: Jerome Mairat/Andrew Wilson/Chris Howgego (eds.): Coin Hoards and Hoarding in the Roman World. Oxford/New York: Oxford University Press 2022 (Oxford Studies on the Roman Economy).

Reviewed by: Günther E. Thüry, Salzburg

Read in PDF: [Review Coin_Hoards]

Language: German | Deutsch

Silvia Ronchey: Hypatia. The True Story (2021)

Review of: Silvia Ronchey: Hypatia. The True Story. English translation by Nicolò Sassi. With the collaboration of Giulia Maria Paoletti. Berlin/Boston: De Gruyter 2021.

Reviewed by: Alex Petkas, Houston, TX

Read in PDF: [Review Ronchey]

Language: English

Marion Kruse: The Politics of Roman Memory (2019)

Review of: Marion Kruse: The Politics of Roman Memory. From the Fall of the Western Empire to the Age of Justinian. Philadelphia: University of Pennsylvania Press 2019 (Empire and After).

Reviewed by: Ulrich Lambrecht, Bornheim (Rheinland)

Read in PDF: [Review Kruse]

Language: German | Deutsch

Nicole Kröll (ed.): Myth, Religion, Tradition and Narrative in Late Antique Greek Poetry (2020)

Review of: Nicole Kröll (ed.): Myth, Religion, Tradition and Narrative in Late

Antique Greek Poetry. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2020 (Wiener Studien. Beiheft 41).

Reviewed by: Emma Greensmith, Oxford

Read in PDF: [Review Kroell]

Language: English

Walter Stevenson: The Origins of Roman Christian Diplomacy (2021)

Review of: Walter Stevenson: The Origins of Roman Christian Diplomacy. Constantius II and John Chrysostom as Innovators. London/New York: Routledge 2021.

Reviewed by: Richard Westall, Rome

Read in PDF: [Review Stevenson]

Language: English

Tommaso Mari: Consentius’ De barbarismis et metaplasmis. Critical Edition, Translation, and Commentary (2021)

Review of: Tommaso Mari: Consentius’ De barbarismis et metaplasmis. Critical Edition, Translation, and Commentary. Oxford: Oxford University Press 2021 (Oxford Classical Monographs).

Reviewed by: Thorsten Burkard, Kiel

Read in PDF: [Review Mari]

Language: German | Deutsch

Beiträge verfassen


Berichte und Rezensionen können in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache verfaßt werden. Die Veröffentlichung von Beiträgen setzt die Annahme durch die Herausgeber voraus. Sie werden nach Eingang  möglichst umgehend im Internet als PDF-Version veröffentlicht, jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben im Netz. Wenn Sie Interesse an einer Besprechung in Plekos haben, setzen Sie sich bitte mit den Herausgebern in Verbindung.

Hinweise zum Abfassen von Rezensionen für Plekos finden Sie hier.

 

Besprechungen


Die Beiträge werden jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben  im Netz. Ansicht, Download und Ausdruck der Zeitschrift zum eigenen Gebrauch sind frei; Links zu den Web-Seiten oder Beiträgen von Plekos sind gestattet. Vervielfältigungen oder andere Nutzung, soweit sie nicht für den privaten oder beruflichen Gebrauch bestimmt sind, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Herausgeber. Das Copyright für weitere Veröffentlichungen in Print-Medien verbleibt beim Autor. Das gleiche gilt für die PDF-Version der Beiträge.

Zudem werden die Plekos-Rezensionen jahrgangsweise auch vom Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften übernommen und auf dessen Web-Seite Propylaeum: recensio.antiquitatis veröffentlicht. Diese Web-Seite kann nach Namen und Begriffen (Volltextsuche) durchsucht werden.

Hinweise für Verlage


Mitteilungen über Neuerscheinungen nimmt die Redaktion gern entgegen; sie werden an die Adressen der Herausgeber erbeten.

Die Redaktion bittet, Rezensionsexemplare erst nach Anforderung zuzusenden. Unverlangt zugesandte Exemplare werden nur gegen vorherige Kostenerstattung oder unfrei zurückgeschickt.